Um diese Webseite uneingeschränkt betrachen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript

2019-09-01

Von: Niklas Gerken (gepr. O. Osmers)





Sicheres Löschen von Festplatten – Wipe


Soll eine Festplatte sicher gelöscht werden reicht es nicht aus die Daten einfach über das Betriebssystem zu löschen. Die Daten verschwinden zwar für den Anwender und werden nicht mehr angezeigt, dennoch sind sie auf der Festplatte vorhanden. Dabei wird lediglich die Zuordnungstabelle gelöscht (logisches Löschen). Diese Tabelle gibt an wo etwas gespeichert wird, löscht aber nicht die eigentlichen Daten auf der Festplatte. Die eigentlichen Inhalte sind noch vorhanden und werden einfach überschrieben, sofern neue Dateien auf die Festplatte kopiert werden.

Um eine Festplatte möglichst sicher zu löschen muss jeder einzelne Sektor der Festplatte mit irrelevanten Daten überschrieben werden. Häufig wird die Null für diese Zwecke verwendet. Dies wird gemacht um zu gewährleisten das die gelöschten Daten nicht wiederhergestellt werden können (physisches Löschen). Dieser Vorgang wird engl. Wipe genannt, was übersetzt so viel heißt wie „putzen“ oder „wischen“.

 

Welches Verfahren zur Löschung von Daten soll ich verwenden?

Das kommt zum einen darauf an wie sensibel die Daten sind und zum anderen, wer die Daten einsehen kann. Wird der Rechner neu aufgesetzt und der Anwender bleibt der gleiche, reicht eine einfache Löschung, bei der nur die Zuordnungstabelle entfernt wird völlig aus. Beim Verkauf des Computers empfiehlt sich ein vollständiger Wipe. Je nach Festplattengröße und Geschwindigkeit dauert dieses Verfahren mehrere Stunden.

 

Auswirkungen von einem Wipe auf die Festplatte?

Jeder Wipe ist für eine Festplatte schwere Arbeit, da diese komplett beschrieben wird. Daher sollte ein Wipe nicht willkürlich durchgeführt werden. Zusätzlich haben SSD Festplatten nur eine begrenzte Anzahl an Schreibvorgängen. Daher beeinflusst häufiges Wipen von Festplatten deren Lebensdauer, sie verlieren mit der Zeit die Fähigkeit Ladung zu speichern. Bei HDD Festplatten entsteht ein mechanischer Verschleiß.   

 

Besonderheit SSD Festplatte

Eine SSD Festplatte arbeitet anders als eine HDD Festplatte. Bei SSD Festplatten werden die Daten gleichmäßig auf die einzelnen Speicherzellen verteilt, um ein zu starkes abzunutzen der einzelnen Zellen zu vermeiden. Da die normalen Wipe Programme eine SSD nicht zuverlässig löschen, verursachen sie nur unnötige Schreibvorgänge, was zum Verkürzen der Lebensdauer führt. Um eine SSD sicher zu löschen ist es erforderlich den sogenannten Secure Erase Befehl zu verwenden. Dabei wird die SSD inklusive de Ersatz Sektoren überschrieben und in den Werkszustand zurückgesetzt.

 

Welche Software kann ich dafür verwenden?

Im Netz gibt es zahlreiche Software, welche zum Teil kostenlos zum Download angeboten wird. Zu den bekanntesten Programmen gehören DBAN, Secure Eraser Parted Magic, Disk Wipe und CCleaner. Bei dem sicheren Löschen von SSDs müssen Programme mit dem Secure Erase Befehl verwendet werden.