Um diese Webseite uneingeschränkt betrachen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript

2019-03-04

Von: Lara Bischoff (gepr. O. Osmers)





Ein Schülerpraktikum von Lara Bischoff

bei der Automatisierungsgesellschaft G&O


Mein Praktikum bei G&O

 

Obwohl ich vor Beginn des Praktikums keine großen Vorkenntnisse im Bereich Programmierung hatte, fühle ich mich jetzt sicher bei dem Umgang mit Wonderware InTouch.

 

Am ersten Tag wurden Niklas (zweiter Praktikant vom GaW) und ich in Wonderware InTouch eingewiesen. Zuerst bekamen wir kleinere Aufgaben wie zum Beispiel die Füllung eines Tankes. Nach weiteren Übungssaufgaben mit InTouch habe ich eine Ampelkreuzung, erst ohne und zu Anfang der zweiten Woche mit Autos, programmiert (siehe Bild).

In der zweiten Hälfte der zweiten Woche habe ich mit meinem eigenen Projekt, einem Flughafen, angefangen, für welches ich zuerst ein Pflichtenheft erstellt habe.

Danach habe ich einige Skizzen angefertigt zum Planen und Gestalten meines Projektes.

Außerdem stellte ich die Programmierung der Bewegung meiner Flugzeuge und der dazugehörigen Fahrzeuge als Zeitaufwändiger heraus als ich dachte, weshalb ich leider mein Projekt “Flughafen“ am Ende des Praktikums nicht fertig gestellt bekommen habe.

 

Projekt “Flughafen“:

 

 

Mein Fazit der zwei Wochen:

Die Zeit bei GundO war sehr Interessant und hat sehr viel Spaß gemacht. Die Mitarbeiter bei GundO waren sehr nett und offen, gerade bei den kleinen Interviews, welche wir während des Praktikums machen sollten. Ich habe sehr viel Neues gelernt und viele neue Eindrücke gesammelt.